Lageplan  >>

Lageplan zum Bauantrag (Bayern)

mit Abstandsflächenplan und GRZ- / GFZ- / BMZ-Berechnung

Auch wenn in Bayern der Lageplan und der Abstandsflächenplan vom Entwurfsverfasser erstellt werden darf, ist es oft sinnvoll, diese Aufgaben an ein Vermessungsbüro zu delegieren.

Besonders bei beengten Platzverhältnissen auf dem Baugrundstück, wenn Grenzabstände genau eingehalten werden müssen oder bei grossen Höhenunterschieden schafft ein sorgfältig ausgearbeiteter Lage- und Abstandsflächenplan Rechtssicherheit und bewahrt vor unliebsamen Überraschungen beim Bau oder vor nachbarlichen Anfechtungen, wenn das Haus bereits steht.

Grundlage für einen Lageplan ist in der Regel eine vorher durchgeführte Entwurfsvermessung. Wenn Entwurfsvermessung, Lageplanfertigung und Gebäudeabsteckung in eine Hand vergeben werden, entsteht jeder Arbeitsschritt organisch aus den vorhergehenden. Vor allem die Absteckung kann dann sehr einfach, schnell und kostengünstig durchgeführt werden.

Inhalt und Umfang

Für einen vollständigen bayerischen Lageplan fertige ich im Regelfall:

  • Übersichtsplan im vorgeschriebenen Masstab 1:1000
  • Detailplan in wesentlich grösserem Masstab
  • Abstandsflächenplan
  • Berechnung des Masses der baulichen Nutzung (GRZ, GZF, BMZ je nach Anforderung des Bebauungsplans). Meist stelle ich zum einfacheren Verständnis die Nutzung auf einem separaten Planblatt grafisch dar.

Beispiel

Nachfolgend sehen Sie das erste Blatt eines Lageplans in Bayern (Übersichtsplan).

www.geolinux.de
Copyright © Ingenieurbüro geoLinux Biedermann 2019